Trashell

Trashell

This prototype is a free-form shell of 300 x 300 x 2-5 mm, manufactured of green agro-fibre thermoset composites, of free-oriented short natural fibres and a plant-based thermoset bioresin. Different agro-fibres and agro-based particles from the plant residues stream were applied including coconut shells, cereal straw and black coal ash as an agro- active filler within this product design to reach different textures effects. In addition, glowing additives were applied, to suit the possible application of the proposed product in exterior façade applications, with minimal energy consumption for night lighting. The matrix applied is a plant-oil based to reach complete green-based biocomposites for architectural cladding applications, for higher sustainability fulfillment in contemporary architecture.
The proposed prototypes were examined for their suitability for exterior façade applications within a doctoral Research work at the University of Stuttgart and the initial free-weathering tests indicated their high possible success in exterior applications, as well as in interior ones.

Dieser Prototyp ist eine freigeformte Schale mit den Maßen 300 x 300 x 2-5 mm, hergestellt aus einem Agrarfaser-Duroplast Komposit, aus freiorientierten kurzen natürlichen Fasern und einem pflanzlichen duroplastischem Bio-Harz. Verschiedene Agrarfasern und landwirtschaftliche Partikel von pflanzlichem Harz wurden neben Kokosnussschalen, Getreidestroh und Steinkohleasche verwendet. Diese unterschiedlichen Stoffe wurden zur Erprobung von verschiedenen Texturen und Effekten verwendet. Zusätzlich wurden leuchtende Zusätze verwendet, um eine mögliche Verwendung des Produktes in der au0enliegende Fassade zu ermöglichen und somit den Energieverbrauch für nächtliche Beleuchtung zu minimieren. Die benutzte Matrize wurde aus pflanzlichem Öl hergestellt, um ein komplett biologisches Biokomposit für Architekturfassaden zu produzieren, sodass die Erfüllung eines höheren Nachhaltigkeitsstandards in der Architektur möglich wird. 
Die vorgeschlagenen Prototypen wurden während einer wissenschaftlichen Doktorforschung an der Universität Stuttgart nach ihrer Eignung für außenliegende Fassadenanwendungen geprüft und anfängliche Witterungstests zeigten eine hohe Erfolgsrate für dein Einsatz im Außenbereich als auch im Innenbereich.

Seminar: Do It Yourself SS11, Participating students: Susanne Hügel, Louisa Scherer, Kerstin Meyer- University of Stuttgart

Categories