Bioflexi

Bioflexi

Bioflexi is a flexible, high-density fibreboard made of annually renewable raw materials consisting of up to 90 % of annually renewable natural fibres like wheat-, maize-, rice-, oat-, barley- or rye straw. In case of applying rice straw, the fibreboards have an extra advantage of having a silicate concentration of up to 20 % of the dry fibre weight. Since silicate is a natural fire-retardant material, higher flame-resistant classifications can be met through adding minimal mineral-based flame retardant-additives. An eco-friendly thermoplastic elastomer is used as a binder. At the end of its service life, the fibreboard may be also recycled or composted. This indicates that waste is hereby prevented twice: once during the production by using agricultural by-products and the second time by having the possibility of composting the product at the end of its life-cycle, in case recycling was not feasible. Another unique feature, which sets this invention apart from conventional fibreboards, is the board’s high flexibility, which makes it to an ideal solution for designing free-form furniture and interior spaces. Based on proven production methods, the boards are shaped as desired and then fixed by veneer-layers. Due to the low raw material costs involved, this invention provides an attractive alternative for architectural free-form applications. In addition, the board is suitable for planar applications as well especially for sport halls flooring systems and for cushioning purposes. This invention is a current pending European (EP 2965882 A1) and International patent (Patent Number: WO/2016/005026).

Bioflexi ist eine hochverdichtete Faserplatte die aus jährlich erneuerbaren Materialien aus bis zu 90% jährlich nachwachsenden natürlichen Fasern wie Weizen-, Mais-, Reis-, Hafer-, Gersten- oder Roggenstroh besteht. Bei der Verwendung von Reisstroh haben die Faserplatten durch eine Silikat Konzentration von bis zu 20 Prozent des trockenen Fasergewichts einen zusätzlichen Vorteil. Silikat ist ein natürliches brandhemmendes Material, eine höhere feuerresistente Klassifizierung kann durch die Beigabe eines mineralischen brandhemmenden Zusatzstoff erreicht werden. Ein umweltfreundlicher elastischer Kunststoff wird als Bindemittel benutzt. Am Ende der Lebensdauer kann die Faserplatte entweder recycelt oder kompostiert werden. Durch diese Verwertung kann Müll zweifach vermieden werden: Durch die Verwendung von landwirtschaftlichen Nebenprodukten bei der Produktion und durch die Möglichkeit zur Kompostierung am Ende der Lebensdauer, falls ein Recycling nicht möglich ist. Eine andere einzigartige Besonderheit welche die neue Erfindung im Vergleich zu konventionellen Faserplatten herausstellt, ist die hohe Flexibilität des Produktes, die es zu einer idealen Lösung für freigeformte Möbeldesigns und Inneneinrichtungen macht. Die Platten können, basierend auf erprobten Produktionsmethoden, geformt werden und anschließend durch Furnierschichten in ihrer neuen Form fixiert werden. Durch die niedrigen Materialkosten ist es dieser Erfindung möglich, eine attraktive Alternative für freigeformte architektonische Anwendungen darzustellen. Zusätzlich ist die Faserplatte für eine flache Anwendung geeignet, speziell zu nennen ist hierbei die Verwendung als Bodensystem von Sporthallen und anderen bewegungsdämpfenden Verwendungen. Ein europäischer (EP 2965882 A1) und internationaler (Patentnummer WO/2016/005026) Patentantrag ist aktuell noch in Bearbeitung.

Categories